Bücher

Leserstimmen zu "Die Perlen der Cleopatra"

Eines der schönsten Bücher der letzten Jahre ist hier eingetroffen!
Herzlichen Glückwunsch!
Mirko Schädel, Hamburg

… das Buch ist angekommen und ich bin total begeistert! Was haben Sie sich da für eine unendliche Mühe gemacht!! Und eine hervorragende Druckqualität, ich habe viele der Originale hier und bin sehr angetan, wie originalgetreu die Farben rüberkommen. Ich denke, über Ostern werde ich ein bisschen Zeit und Muse haben, auch mehr in Ihre Texte einzutauchen, die ich bislang nur überfliegen konnte - aber auch da schon festgestellt habe, aus wie vielen Werken Sie zitieren und da wirklichen einen großangelegten Abriss schaffen - ganz ganz toll! Einen herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Projekt und noch ganz viel Erfolg.
Jo van Nelsen, Frankfurt/Main


…ein wundervolles Buch … und dazu noch Pionierarbeit … ein paar der Notenblätter kenne ich sogar aus dem Archiv … gute Mischung zwischen ‚Wissenschaft‘ und ‚Schauwert‘ … und der ‚Schauwert‘ ist grandios.
Matthias Thiel, Mainz


Liebe Frau Förster, seit gestern bin ich stolzer und tiefst beeindruckter Besitzer Ihres neuen Buches! Welch ein "Werk"-alles in allem----seien Sie herzlichst begratuliert.
Ich möchte mich für Ihr beeindruckendendes Buch bedanken, das auch jungen Generationen so viele Einblicke in diese versunkene Welt, die aber eben doch so sehr auch "unsere" ist, gewährt!
Prof. Wolfgang Dosch, Wien


Ein erster Blick offenbart bereits: Ein großartiges und überwältigendes Ereignis!!!
Und sicherlich immer wieder: Ein wahrer Augenschmaus, an dem man sich kaum sattsehen kann, und darüber hinaus ein ungeheurer Fundus an Hintergrundinformation.
Eine editorische Glanzleistung, zu der ich Ihnen und jetzt mir sowie allen LeserInnen nur herzlich gratulieren kann!!!
VIELEN DANK. Ich werde lange und immer wieder Freude daran haben!!!


Gerhard Zeyen, Offenbach-Hundheim


Bin begeistert!!! Überrascht wurde ich durch das große Format, durch das die Blätter ideal zur Geltung kommen. Diverse Bücher und Büchlein über Notenblätter in der Vergangenheit haben diese Großzügigkeit vermissen lassen und allein deshalb schon nur einen Bruchteil der Wirkung gehabt. Aber lassen wir die optischen Eindrücke beiseite, ich habe soeben auch schon einmal zwei Kapitel gelesen, und Ihre kreative textliche Aufarbeitung der Thematik mit ihren vielen Nuancen steigert den Genuss nochmal beträchtlich - ein epochales Gesamtkunstwerk, das schwerlich auf diesem Gebiet noch einmal einen gleichwertigen Nachfolger finden wird.
Klaus Krüger, Dietramszell


Das Warten hat sich gelohnt - und wie! Ihr "Perlen"-Buch steckt
voller Überraschungen, es ist eine unerschöpfliche Fundgrube und eine
Augenweide dazu. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu diesem
hocherfreulichen Resultat von langjähriger Quellenforschung,
Sammeltätigkeit, Literaturstudium und kluger Vermittlung von so viel
verdrängter und vergessener Unterhaltungskultur. Kurzum: Ihr Bijou von
einem Buch bereitet mir eine riesige Freude!
Walter Labhart, Musikdramaturg und Kunstsammler, Endingen, Schweiz


Über die Zusendung Ihres wunderbaren Buches habe ich mich sehr gefreut, und ich war sowohl von dem vorgestellten Material als auch von der exzellenten Hintergrundrecherche beeindruckt. Wahrlich ein Grundlagenwerk, das einige Fragen beantwortet und viele aufwirft, wie immer. Aber gerade an der Schnittstelle zu meinem Thema, dem Film, bieten Sie doch eine Menge hilfreicher Informationen, auf die ich kuenftig gerne zurueckgreifen werde. In jedem Fall haben Sie mir mit diesem Band eine grosse Freude bereitet - ich werde ihn in Ehren halten!
Prof. Dr. Patrick Rössler, Erfurt


Es bleibt nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch!!!! Dir ist etwas ganz Besonderes gelungen, das einen festen Platz und Nachschlagwert in den Kulturinstitutionen haben wird. Es wird nichts annähernd Gleiches geben. Was für eine Arbeit! In die Texte habe ich mich noch nicht vertieft, aber die Bilder erzählen schon tolle Geschichten und ja, viele der Songs schwirren ja noch herum! Ich werde weiter blättern, mitsummen und lesen…
Ingelor Schmidt, Hamburg


Nun hat Ihr Buch den Weg über den Bodensee geschafft. Ich muss schon sagen: Ein wunderbares Werk; diese Auswahl, diese Reproduktion – einfach grossartig! Das dürfte in diesem Metier wohl einmalig sein und ich kann nur hoffen, dass Sie mit dieser Arbeit die damit verdienten Lorbeeren ernten. Sie haben damit etwas geschaffen, das man nur als Standartwerk bezeichnen kann, es ist nicht zu übertreffen!
In Bewunderung und mit Dank, den besten Wünschen für Sie und Ihre Karriere…
Alfred Fassbind, Oberdürnten, Schweiz


Ich möchte Ihnen vor allem gratulieren. Es ein schönes Buch geworden, mit einem überraschenden, also neuen Thema, informativer guter Gliederung, mit nicht zu wenig und nicht zu viel Text und einem anständigen Register (was nicht so selbstverständlich ist). Gutes Papier, farbige Vorsätze und natürlich einem tadellosen Layout. Wenn es Ihnen so geht, wie es mir immer noch geht, bei den vier (bzw. fünf) Büchern, die Peter Dorén für uns gestaltet hat, dann werden Sie merken, daß man ein Dorén-Buch immer wieder gerne zur Hand nimmt, um darin zu blättern und sich daran zu freuen Ich wünsche Ihnen viele Bestellungen, reichliches Lob und so manche Literaturbesprechung.
Jürgen Holstein, Berlin


Ich konnte es kaum erwarten, als ich Ihre großartige neue Publikation "Die Perlen der Cleopatra" in den Händen hielt. Schon beim schnellen Durchblättern war ich fasziniert von der erstaunlichen Vielfalt der darin enthaltenen eindrucksvollen farbigen Notentitelblätter. 
Mit dieser erstmaligen Veröffentlichung, die Sie als „musikalische Zeitreise“ bezeichnen, haben Sie eine bewundernswert wissenschaftliche Arbeit geleistet!  
Die damalige Gesellschaft strebte - vor allem nach dem schrecklichen Erleben des Ersten Weltkriegs – ja sehr nach Veränderung, auch nach wieder möglicher Ausgelassenheit, es war besonders in Berlin, hier genossen die Menschen in den Café-Salons und Konzertsälen die neue Tanz-Musik, die neuesten Chansons, lachten über die vielen ulkigen Schlagertexte, das alles erfüllte die Menschen wieder mit Freude! Die Empfindungen der Menschen dieser Zeit, die man auch als die „Roaring Twenties“ bezeichnet, das kann man Ihrer Buch-Publikation sehr anschaulich und treffend beschrieben und dargestellt nachempfinden. Ich freue mich schon sehr auf die weitere Lektüre!


Jens Flotow, Ottobrunn


Es ist ein Vergnügen, in die gestalterisch-funkensprühende Glitzerwelt aus der Hochzeit der Werbekultur von vor 100 Jahren einzutauchen. Der imposante Band wird mich noch einige Abende in seinen Bann ziehen.
Günter Schreiber, Coswig


Ganz verzückt hocke ich schon über Deinem schönen Buch!
Das ist ja nicht nur rein optisch ein gelungenes Werk … was Du alles an Informationen zusammen betragen hast! Unglaublich! Ein Schatz an Wissen. Nochmals sehr herzlichen Glückwunsch zu diesem das Herz und die Seele beglückenden Mammut-Werk.
Franziska Troegner, Berlin

Großartig! Ich habe schon angefangen zu lesen. Was für ein Werk und was für ein toller Ansatz so ein Buch zu schreiben und zu kreieren. Und was war das für eine Arbeit … herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg wünsche ich.
Michale Slupinski, Berlin


Es ist ein wirklich opulentes Werk geworden, das schon beim Durchblättern ein optischer Genuss ist und zum Schmöckern einlädt. Dazu noch die wertige Bindung. Gratulation!
Dr. Carsten Neumann, Güstrow


Ich bin hell begeistert und freue mich über jede Seite. Intelligent, witzig, kenntnisreich und so gut bebildert. Es ist eine wahre Freude darin zu blättern. Auch bedanke ich mich bei Ihnen, dass Sie Wennerberg mit vielen Seiten und Anmerkungen in ihr Buch aufgenommen haben. Nun werde ich es Kapitel für Kapitel genussvoll lesen, denn auch Ihr Stil gefällt mir so gut.
Dr. Ruth Negendanck, Nürnberg


… nun will ich Ihnen doch nochmal schreiben, dass ich von den "Perlen der Cleopatra" fasziniert bin und Ihnen aus vollem Herzen für dieses wunderbare Werk danke. So eine Vielfalt, soviel herrliche Illustrationen, die weiteren interpretierenden Text gar nicht nötig haben, ein Zeitdokument allerersten Ranges!“

Dr. Jochen Hollaender, München


Dein Buch ist eine echte Sensation, ich kann es nicht anders sagen. Was für Schätze, was für ein Füllhorn! Ich kann und werde ganz bestimmt viele Stunden damit verbringen, darin zu schmöckern und mich immer wieder auf's Neue davon inspirieren zu lassen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem fantastischen Werk, es macht mir große Freude und wird mich lange begleiten und immer wieder auf's Neue inspirieren. Ein riesengroßes Dankeschön dafür.
Christoph Marti, Berlin


… bin begeistert, gratuliere Ihnen recht herzlich und freue mich schon sehr auf die gründlichere Durchsicht und Lektüre. Welch Arbeit steckt da drin, wie schon bei Ihrer „Frau im Dunkeln“! Es ist wirklich ein tolles Buch und ein großartiger Beleg für die kulturell-künstlerische Vielfalt jener darin äußerst produktiven und turbulenten Jahrzehnte. Zudem kann man immer neu darin stöbern, in den Abbildungen Neues entdecken oder sich in den Texten festlesen …
Dr. Dagmar Ende


In der Tat eine wahre Augenweide. Da haben Sie eine Glanzleistung vollbracht, und ich wünsche Ihnen viel Anerkennung für Ihren Aufwand, ein so wunderschönes Buch aus Ihrer Sammlung herzustellen.
Martina Behnert, Hannover

…zwar hab ich den Prachtband noch lange nicht durch, aber ich bin sehr froh, dass ich ihn mir angeschafft habe. Für mich ein völlig neues Gebiet. Ich bin fasziniert und beeindruckt, welche Sammeltätigkeit dahintersteckt und vor allem, wie Sie das „geordnet“ haben und nicht an der Fülle verzweifelt sind. Und die Wiedergabe ist großartig.


Dr. Veronika Six, Hamburg